Dennis Fetzer strebt Top-Platzierung bei NLS3 an  

Die nächste Nordschleifen-Herausforderung steht am Wochenende an. Beim NLS3 kämpft Dennis Fetzer in der Pro-Kategorie um eine Podiumsplatzierung.   

·      Nürburgring Langstrecken Serie 

·      #9 mit Dennis Fetzer, Salman Owega und David Schumacher 

Nürburgring. Die 69. ADAC Westfalenfahrt bildet das dritte Nürburgring Langstrecken Serien Event und das erste Rennen nach dem Highlight der Saison, dem ADAC 24h Nürburgring. 

Dennis Fetzer hatte mit vier Klassensiegen einen hoch erfolgreichen Saisonauftakt an der Nordschleife. Beim Nebelkrimi konnte der 22-Jährige die Aufholgjagd leider nicht mehr in Angriff nehmen, da die Fahrzeuge das Rennen aufgrund der schwierigen Sicht- und Witterungsverhältnisse nicht wieder aufnehmen konnten. 

An diesem Wochenende soll die Siegesreihe fortgesetzt werden. Den Mercedes-AMG GT3 #9 vom Haupt Racing Team manövriert das Langstrecken-Ass zusammen mit Salman Owega und David Schumacher in der Pro-Kategorie. Die neue Fahrerkonstellation hat sich zum Ziel gesetzt, um eine Top-Platzierung unter den 113 Teilnehmern zu kämpfen. 

Dennis Fetzer, Mercedes-AMG GT3 #6: „Nach dem stark verkürzten 24h Rennen bin ich nun hungrig auf die nächsten Runden auf der Nordschleife. Das gesteckte Ziel habe ich dabei klar vor Augen – eine Podiumsplatzierung in der Gesamtwertung wird angestrebt.“ 

Die Sessions können via Live Stream verfolgt werden. 

Zeitplan 

Samstag, 22. Juni 2024 

8:30 – 10:00 Qualifying 

12:00 – 16:00 Rennen 1

Tags: , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert